Warum bin ich als SaZ bei der Continentale am besten aufgehoben

Warum bin ich als SaZ bei der Continentale am besten aufgehoben?

Ausgangslage

Soldaten müssen eine Pflegepflichtversicherung einrichten. Denn sie sind über den Bund zwar kranken-, aber nicht pflegeversichert. Letzteres ist in Deutschland aber ebenso eine gesetzliche Pflicht wie Ersteres.

Um die Pflegeversicherung als SaZ oder BS einzurichten, stehen dem Soldaten ca. 100 gesetzliche und ca. 30 private Krankenversicherungen zur Verfügung. Bei Dienstantritt einfach bei der Versicherung zu bleiben, wo man zuvor versichert war, ist zwar eine einfache, aber oft nicht die beste Lösung. So besteht gerade bei neuen Soldaten ein erhebliches Fehlerpotenzial bei der Anbieter- und Tarifauswahl.

Pflegeversicherung bei einer gesetzlichen oder privaten Versicherung einrichten ?

Gesetzliche Versicherungen, wie z.B. die AOK, Techniker, Barmer oder DAK berechnen die Beitragshöhe zur Pflegepflichtversicherung nach dem Einkommen und erheben für Kinderlose einen Beitragszuschlag. Hier zahlt man als SaZ Beiträge zwischen 40 und 60 € im Monat.

Bei einer privaten Versicherung ist der identische Versicherungsschutz deutlich preiswerter, weil hier nur das Eintrittsalter preisbestimmend ist. Üblich sind Beiträge zwischen 11 und 20 € im Monat.

Berufssoldaten gehören sogar laut SGB in das System der privaten Versicherung, weil Sie nach Ausscheiden aus dem Dienst wie Beamte eine Beihilfeberechtigung haben.

Zeitsoldaten haben zwar die Wahl zwischen beiden Systemen, sind aber bei den privaten Versicherungen immer deutlich günstiger eingestuft. Zugang zur preiswerten privaten Pflegepflichtversicherung besteht immer nur, wenn zeitgleich auch eine Anwartschaft auf späteren privaten Krankenversicherungsschutz eingerichtet wird. Eine Anwartschaft kostet bei der Continentale nur 0,95 € im Monat und beinhaltet lediglich Rechte, keine Pflichten in Bezug auf den Krankenversicherungsschutz nach Dienstzeitende.

Marktführer Continentale

Die Continentale hat bei Bundeswehrsoldaten einen Marktanteil von über 50% und ist Deutschlands größter Soldatenversicherung im Bereich Kranken- und Pflegeversicherung. Seit über 60 Jahren empfiehlt der Deutsche Bundeswehrverband allen Soldaten, die Zusammenarbeit mit der Continentale. Der Verband wird regelmäßig mit einbezogen, wenn bei der Continentale tarifliche Neuentwicklungen anstehen und nimmt diese Option der Mitgestaltung auch intensiv wahr.

Im Ergebnis steht ein marktführendes Tarifangebot für Soldaten inkl. deren Familienangehörige. Und auch im Bereich Service gibt es in Deutschland keine vergleichbare Infrastruktur bei einer anderen Krankenversicherung. An jedem Bundeswehrstandort in Deutschland steht speziell geschultes Beraterpersonal der Continentale vor Ort zur Verfügung. Umfangreiche Onlineservices runden das Serviceangebot der Continentale ab.