Anwartschaft für Zeitsoldaten nach 2018 noch sinnvoll

Anwartschaft für Zeitsoldaten nach 2018 noch sinnvoll?

Was ist neu ab 2019 ?

Ein im Sommer 2018 vom Gesundheitsminister Jens Spahn eingebrachter Gesetzesentwurf mit Namen „Versichertenentlastungsgesetz (VEG)“ wurde im Herbst 2018 vom Bundestag verabschiedet und umgesetzt. Unter anderem sieht das VEG auch Änderungen bzgl. des Krankenversweiterlesen

Hinweise zur sozialen Absicherung der Soldatinnen und Soldaten

Das Bundesverteidigungsministerium hat eine umfassende Broschüre veröffentlich, in der wichtige Hinweise zur sozialen Absicherung von Zeit- und Berufssoldaten gegeben werden.

Wir haben im untenstehenden PDF die Passagen zur Kranken- und Pflegeversicherung extrahiert und die wichtig… weiterlesen

zeitsoldat

Zeitsoldat bis zur Rente – Was ist zu beachten ?

Fachkräftemangel am Arbeitsmarkt trifft auf Ausbaupläne der Bundeswehr

Die Lage am Arbeitsmarkt ist aktuell so positiv wie nie. Die Arbeitslosenzahlen sind auf historischen Tiefstständen angekommen. Immer mehr Branchen klagen darüber, dass Ausbildungsplätze nicht belegt werden k… weiterlesen

Über-1300-Likes-auf-Facebook

Rekord – über 1300 Fans auf Facebook

Wir danken Euch für fantastische 1300 Likes auf Facebook!
Es ist ein wunderbares Gefühl für unsere Arbeit belohnt zu werden und wir freuen uns, wenn Sie weiterhin so zahlreich unsere Seite besuchen.

Aber nun wollen wir auch die 2.000er Grenze knacken. Unterstützt uns bitte weiterhin dabei.

Hweiterlesen

Wechsel in die PKV bei DZE

Eintritt in die private KV, wenn man als SaZ zuvor gesetzlich pflegeversichert war – möglich ?

Üblicherweise treten Soldaten auf Zeit zu beginn ihrer Dienstzeit in die private Pflegepflichtversicherung ein und Verbinden dies mit einer kleinen Anwartschaft. Dies ist während und nach der Dienstzeit am preiswertesten.

Einige SaZ verbleiben aber auch bei der Kasse, bei der sie zuvor kra… weiterlesen

Ist ein Beihilfeergänzungstarif sinnvoll

Ist bei der Restkostenversicherung ein Beihilfeergänzungstarif ratsam

Passend zum 70%igen Beihilfeanspruch richten ehemalige SaZ zum Dienstzeitende eine 30%ige Restkostenversicherung ein. Da die Beihilfe aber bei Zahnersatz, Brillen und Medikamenten teils deutliche Abzüge vornimmt, bieten private Krankenversicherer so genannte Beihilfeergänzungsta… weiterlesen

Einkommen über JAEG Rückkehr in die GKV

Rückkehr in die GKV bei Einkommen oberhalb der JAEG

Im Normalfall ist die Rückkehr in die Gesetzliche Krankenversicherung für ehemalige SaZ kein Problem. Mit der Aufnahme einer Angestelltentätigkeit ist ein Wiedereintritt in die GKV sogar meistens alternativlos, weil man versicherungspflichtig wird.

Anders ist dies, wenn das Einstiegs… weiterlesen

Krankenversicherung nach dem DZE Tipps

Krankenversicherung – Was ist bei DZE zu beachten ?

Mit dem Ende der Dienstzeit endet auch der Anspruch auf Heilfürsorge. Er wird ersetzt durch einen Anspruch auf 70% Beihilfe. Aus einer 100%igen Krankenversicherung über den Bund wird dann also eine 70%ige. Die fehlenden 30% muss jeder ausscheidende Soldat selber versichern.

Wichtige Tipps z… weiterlesen

Versichererwechsel bei DZE Tipps

Versichererwechsel bei Dienstzeitende

Wechselt ein Soldat auf Zeit bei Dienstzeitende in die 30%ige private Restkostenversicherung kann es sein, dass er mit einem Versichererwechsel massiv Beiträge einsparen kann. Dies ist insbesondere der Fall, wenn er sich nach DZE noch in einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme befindet… weiterlesen

Rückkehr in die GKV Zusatzversicherungen sinnvoll

Sind Zusatzkrankenversicherung für ehemalige SaZ sinnvoll ?

Mit der Aufnahme einer Angestelltentätigkeit wechseln ehemalige SaZ in aller Regel zurück in die Gesetzliche Krankenversicherung. Die zuvor geführte 30%ige private Restkostenversicherung endet dann nahtlos.

Alternativ zur kompletten Beendigung des privaten Krankenversicherungss… weiterlesen