Warum brauche ich als Zeit- oder Berufssoldat eine Anwartschaftsversicherung

Private Krankenversicherung und die Anwartschaft ?

Als Soldat sichert Ihnen die Anwartschaftsversicherung nach Dienstzeitende den Eintritt in den dann benötigte privaten Krankenversicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung. Bei Dienstzeitende endet bei Soldaten auf Zeit auch gleichzeitig der Anspruch auf Heilfürsorge. Während der Ex-SaZ Übergangsgebührnisse bezieht, kann er sich entweder bei einer gesetzlichen oder auch einer privaten Krankenversicherung versichern. Welche Variante besser passt, ist von Fall zu Fall verschieden. Sinnvoll ist es daher immer, sich als SaZ bei Dienstzeitende – bzw. rechtzeitig davor – fachkundig beraten zu lassen. Und dabei sollten beide Optionen, also private und gesetzliche KV, miteinander verglichen werden.

Die Vorzüge einer Anwartschaftsversicherung werden besonders deutlich bei zwischenzeitlich eingetretenen gesundheitlichen Verschlechterungen, da diese dann in der privaten KV keinen höheren Beitrag verursachen. Dies gilt auch für das Auftreten schwerwiegender Krankheiten und Wehrdienstbeschädigungen. Abgesehen davon sind bei Bestehen einer Anwartschaft keine Wartezeiten abzuleisten. Deshalb bietet eine Anwartschaftsversicherung eindeutig eine unverzichtbare Sicherheit für wenig Geld.

Bitte wählen Sie Ihr Themengebiet

Hintergrundwissen

Brauche ich eine kleine oder eine große Anwartschaftsversicherung?

Eine kleine Anwartschaft bildet im Vertrag keine Alterungsrückstellungen. Wird eine kleine Anwartschaft in eine private Krankenversicherung umgewandelt, z.B. bei DZE des Zeitsoldaten, fällt zwar keine erneute Gesundheitsprüfung an, aber es ist das Eintrittsalter bei DZE beitragsbestimmend. Da ein SaZ in aller Regel – falls überhaupt – nur kurzzeitig privat krankenversichert ist, nämlich während des Bezugs von Übergangsgebührnissen nach DZE und vor Eintritt in eine Folgeanstellung, ist die kleine Anwartschaft die für den SaZ am besten geeignetste Lösung. Mit nur 0,95 € im Monat ist sie besonders preiswert.

Die große Anwartschaft bildet im Vertrag Alterungsrückstellungen, was bei Eintritt in den Ruhestand bei Berufssoldaten besonders von Vorteil ist. Denn die Alterungsrückstellungen senken den Beitrag für die 30%ige Restkostenversicherung, die der BS dann benötigt, spürbar und dauerhaft.

Zeitsoldaten wählen also am besten die kleine Anwartschaft und Berufssoldaten die große.

Client Logos
Client Logos
Client Logos
Client Logos
Client Logos
Client Logos

Aktuelle Themen zur Bundeswehrversicherung und Soldaten

Kontakt zum Experten

    Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

    Scroll Top
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner