Restkostenversicherungen Soldat

Mit dem Ende seiner Dienstzeit verliert der Soldat seinen Anspruch auf kostenlose Krankenversicherung durch den Dienstherrn (UTV). Für die Dauer des Bezugs von Übergangsgebührnissen ist er nun zu 70% beiheilfeberechtigt, was bedeutet, dass in dieser Höhe die Kosten der medizinischen Versorgung vom Bund übernommen werden. Die verbleibenden 30% müssen eigenverantwortlich versichert werden. Hierzu dient die private Restkostenversicherung.

Ehepartner von Soldaten haben ebenfalls einen 70%igen Beihilfeanspruch. Genutzt werden kann dieser aber nur, wenn der Ehepartner nicht, z.B. als Angestellter, Pflichtmitglied der gesetzlichen Krankenversicherung ist.

Kinder von Soldaten haben einen 80%igen Beihilfeanspruch. Sie können wahlweise beim gesetzlich versicherten Ehepartner mitversichert, oder privat zu 20% restkostenversichert werden.

Pflegepflichtversicherung / Anwartschaft / Restkostenversicherung Online in 5 Minuten
Per Klick auf die von Ihnen gewählte Rubrik gelangen Sie zu unserem Onlinebeitragsrechner und erhalten weiterführende Informationen. Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Rubrik.

Hintergrundwissen

Soldaten

Restkostenversicherung für Soldaten
Als Soldat sind Sie während Ihrer aktiven Dienstzeit über die freie Heilfürsorge des Bundes (UTV/UTZV) abgesichert, daher ist der Abschluss einer Krankenversicherung in dieser Zeit nicht für Sie erforderlich. Eine Pflicht zur Versicherung besteht lediglich hinsichtlich der Pflegepflichtversicherung. Während Ihrer aktiven Zeit als Soldat haben aber auch Ihre Familienagehörigen einen Anspruch auf Beihilfe des Bundes, welche bei Ihrem Ehepartner mit 70 % der Krankheitskosten bemessen ist und bei Ihren Kindern mit jeweils 80 %. Die restlichen Kosten müssen über eine Restkostenversicherung für Soldaten bei einem privaten Krankenversicherer abgedeckt werden wenn die Beihilfe genutzt werden soll.

Berufssoldaten

Restkostenversicherung für Berufssoldaten
Eine Restkostenversicherung für Soldaten erfüllt den Zweck, die verbleibenden Kosten über eine private Krankenversicherung abzudecken. Sobald Sie aus der aktiven Zeit als Berufssoldat austreten, erhalten auch Sie 70-prozentige Beihilfe. Die verbleibenden 30 % ihrer Krankheitsleistungen können durch die Restkostenversicherung für Soldaten über eine private Krankenversicherung abgewickelt werden. Haben Sie schon als junger Berufssoldat eine große Anwartschaft über eine private Krankenversicherung abgeschlossen, so entfällt bei Dienstzeitende eine erneute Gesundheitsprüfung zum Abschluss Ihrer privaten Restkostenversicherung für Soldaten. Der Berufssoldat ist eindeutig dem System der privaten Krankenversicherung zugeordnet. Ein Zugung zu einer gesetzlen Krankenkasse ist in aller regel nicht möglich.

SAZ

Restkostenversicherung für Soldaten auf Zeit
Sind Sie Soldat auf Zeit, so benötigen Sie während Ihrer aktiven Dienstzeit weder eine gesetzliche, noch eine private Krankenversicherung, da Sie in diesem Zeitraum durch die freie Heilfürsorge des Bundes (UTV/UTZV) abgesichert sind. Eine Pflicht zur Versicherung besteht lediglich hinsichtlich der Pflegepflichtversicherung. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst erhält der SAZ, ebenso wie der Berufssoldat zunächst 70 % Beihilfe des Bundes. Die verbleibenden Kosten sollten unbedingt mittels einer Restkostenversicherung für Soldaten über eine private Krankenversicherung abgesichert werden. Da die private Krankenversicherung die Aufnahme von Neukunden grundsätzlich von einer umfassenden Gesundheitsprüfung abhängig macht, besteht das Risiko, dass ein Soldat auf Zeit aufgrund einer Erkrankung während seiner Dienstjahre gänzlich ausgeschlossen wird oder andernfalls hohe Riskozuschläge zahlen muss oder in den Basistarif der privaten Krankenversicherer muss. Dieser ist relativ teuer und das hohe Leistungsniveau der Bundesbeihilfe kann der Versicherte hier nicht passend ergänzen.  Dementsprechend wird den Soldaten auf Zeit die kleine Anwartschaft angeraten. Auf diesem Wege ist Ihr Platz in der privaten Krankenversicherung sicher.

Anschrift

Continentale Versicherung
Landesdirektion Czwikla & Team GmbH
Rathenaustr. 9
30159 Hannover
Kontakt
Tel.: 0511 – 51 51 21 54
Fax: 0511 – 51 51 21 53
info@versicherungen-bundeswehr.de
www.versicherungen-bundeswehr.de

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewünschte Zustellung von Informationen:

Betreff

Ihre Nachricht