Die Anwartschaft aufleben lassen

Wie kann ich die Anwartschaft „aufleben“ lassen?
Eine Anwartschaftsversicherung sichert dem Versicherten das Recht zur Aufnahme in eine Krankenversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung zu einem späteren Zeitpunkt. Bei Soldaten ist dies in der Regel das Dienstzeitende bei Zeitsoldaten, bzw. der Eintritt in den Ruhestand bei Berufssoldaten.

Ab 2019 hat jeder Zeitsoldat bei Dienstzeitende die Wahl zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung. Erst mit der Aufnahme einer Angestelltentätigkeit mit einem Gehalt unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze (59.600 € p.a. im Jahr 2018) tritt die Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Krankenversicherung ein.

Zeitsoldaten, die bei DZE noch in einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme sind, wie z.B. Studium oder Fachschule, können bei der Continentale auf besonders preiswerte Ausbildungskonditionen in der privaten Krankenversicherung zurückgreifen. Und mit dem „Auflebenlassen“, bzw. Aktivieren einer bestehenden Anwartschaft, geht dies sehr einfach und ohne erneute Gesundheitsprüfung.

vorteilsbanner_anwartschaft_aufleben
vorteilsbanner_mobil_anwartschaft_aufleben

Restkostenversicherung und Pflegepflichtversicherung online in 5 Minuten
Per Klick auf die von Ihnen gewählte Rubrik gelangen Sie zu unserem Onlinebeitragsrechner und erhalten weiterführende Informationen. Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Rubrik.

Hintergrundwissen

PKV für Soldaten bei DZE

Warum eignet sich die PKV (Private Krankenversicherung) besonders für Soldaten?
Sowohl der Beitrag zur privaten wie auch zur Gesetzlichen Krankenversicherung wird für Empfänger von Übergangsgebührnissen vom Bund mit 50% bezuschusst. Bei der GKV richtet sich die Höhe der zu entrichtenden Beiträge nach der Höhe der Übergangsgebührnisse. Bei der PKV ist das Alter bei DZE preisbestimmend. Personen in Aus- oder Weiterbildung erhalten jedoch besonders vergünstigte Konditionen, die teils deutlich unter dem Beitrag in der GKV liegen.

Die Rückkehr in die GKV ist für die zwischenzeitlich privat krankenversicherten Ex-Soldaten ist dann durch die eintretende Versicherungspflicht bei Eintritt in ein Arbeitsverhältnis sehr einfach, denn sie ist verpflichtend.

Mit einer PKV können ausgeschiedene Zeitsoldaten auch nach Beitragszuschuss des Bundes oft 50 € monatlich und mehr sparen. Wer zuvor eine Anwartschaft bei der Continentale geführt hat, wird problemlos auch bei Vorliegen erheblicher Vorerkrankungen oder Wehrdienstbeschädigungen per einfachem Antrag umgesetzt.

Leistungen der PKV

Leistungen der PKV
Das Aufleben lassen der Anwartschaft in einen privaten Krankenversicherungsvertrag bei Soldaten ist sehr einfach und bietet im Ergebnis viele Vorteile:

Freie Arztwahl – keine Behandlung durch Vetragsärzte und Zahnärzte der Kasse
Freie Krankenhauswahl – bei der GKV ist die Wahl des Krankenhauses oft eingeschränkt, da der Arzt meist in das nächstgelegene Krankenhaus einweist
Leistungen werden vertraglich bindend festgelegt (z.B: Behandlung durch den Chefarzt, Einbettzimmer, Zahnersatz, Brillengestell, Heilpraktiker)
Beitragsrückerstattung bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen ist möglich
Europaweiter Krankenschutz – in der GKV erfolgt nach Krankenbehandlung im Ausland keine Übernahme der Rücktransportkosten

Da in der PKV andere Kalkulationsgrundlagen als in der GKV gelten, bedeutet dies gerade für junge Soldaten sich günstig privat versichern zu können.

Kosten einer PKV nach DZE

Kosten
Als Zeitsoldat können Sie sich Ihren Beitrag nach Aufleben lassen der Anwartschaft direkt hier selber berechnen. Bitte wählen Sie hierzu auf der Startseite die Rubrik „Dienstzeitende“.

Personen in Aus- oder Weiterbildung erhalten besonders vergünstigte „Studentenkonditionen die teils deutlich unter den Beiträgen einer Gesetzlichen Krankenversicherung für Übergangsgebührnisempfänger liegen.

Anschrift

Continentale Versicherung
Landesdirektion Czwikla & Team GmbH
Rathenaustr. 9
30159 Hannover
Kontakt
Tel.: 0511 – 51 51 21 54
Fax: 0511 – 51 51 21 53
info@versicherungen-bundeswehr.de
www.versicherungen-bundeswehr.de

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewünschte Zustellung von Informationen:

Betreff

Ihre Nachricht

Ihre Daten werden zur Bearbeitung der Anfrage gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Hier kommen Sie zu unserer Datenschutzerklärung

Überschrift

Erster Absatz Übverschrift
Hier Text

Kursiv Text.< [/av_textblock]

Anwartschaft online in 5 MinutenWählen Sie Ihre Berufsgruppe.

Hintergrundwissen

Definition

Was ist eine Anwartschaft?
Juristisch einwandfrei formuliert versteht man unter einer Anwartschaft “die rechtlich gesicherte, regelmäßig unentziehbare Erwerbsaussicht auf ein Recht, dessen Voraussetzungen noch nicht oder nicht vollständig erfüllt sind”.

Erläuterung

Einfacher gesagt:
Die Anwartschaft für Soldaten sichert das spätere Recht auf Eintritt in die dann benötigte private Krankenversicherung – egal ob Erkrankungen vorliegen oder nicht. Mit der Anwartschaftsversicherung sichert man sich bereits heute den später erforderlichen Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung. Hierbei ist der Gesundheitszustand zu Beginn der Anwartschaft grundlegend. Eine Anwartschaftsversicherung kann für alle Krankheitskosten-, Krankenhaustagegeld- und Krankentagegeldtarife in Antrag gestellt werden. Die versicherte Person hat für den Zeitraum der Anwartschaftsversicherung noch keinen aktiven Anspruch auf Leistungen. Sobald man den Versicherungsschutz – also die Anwartschaft – aktiviert, tritt dieser Anspruch jedoch ohne Gesundheitsprüfung in Kraft.

Zielgruppe

Wer braucht eine Anwartschaftsversicherung
Die Anwartschaft als Versicherung empfiehlt sich für folgende Zielgruppen:

  • Zeitsoldaten
  • Berufssoldaten
  • Reservisten während einer Wehrübung
  • Teils sinnvoll: Eine Anwartschaft für Ehepartner und Kinder von SaZ oder BS

[/av_tab]

Kleine

Kleine Anwartschaft
Eine kleine Anwartschaftsversicherung ergibt immer dann Sinn, wenn keine dauerhafte Zugehörigkeit zum System der privaten Krankenversicherung zu erwarten ist. Dies betrifft in aller Regel Zeitsoldaten sowie die Ehepartner und Kinder von SaZ.

Nach Ende der Dienstzeit bekommen SAZ für einen Zeitraum von 6-60 Monate (in Abhängigkeit von der Dauer der abgeleisteten Dienstzeit) Übergangsgebührnisse. In dieser Zeit besteht kein Anspruch mehr auf Heilfürsorge. Vielmehr haben ausgeschiedene SaZ die Wahl zwischen einer direkten Rückkehr in die Gesetzliche Krankenversicherung oder dem vorübergehenden Einrichten einer privaten Krankenversicherung (für die Dauer des Bezugs von ÜG.

Da der laufende kleinen Anwartschaft keine Alterungsrückstellungen im Vertrag gebildet werden ist bei einem anschließenden Übergang auf Normal- oder Beihilfetarife der dann altersgerechte Tarifbeitrag zu entrichten. Dies ist die für SaZ günstigste Versicherungsform einer Anwartschaft. Denn der jahrelange Aufbau von Alterungsrückstellungen lohnt sich nur, wenn der Versicherte dauerhaft im System der privaten KV versichert bleibt. Dies ist z.B. Berufssoldaten oder Beamten der Fall.


Große

Große Anwartschaft
Im Gegensatz zur kleinen Anwartschaft werden hier im Vertrag bereits während der Dauer der Anwartschaft Altersrückstellungen gebildet. Das führt zu einer deutlichen Beitragsentlastung, wenn die Anwartschaft später aktiviert wird, z.B. anlässlich der Pensionierung bei Berufssoldaten. Diese haben ab dem Zeitpunkt ihrer Pensionierung einen lebenslangen Beihilfeanspruch und sind dementsprechend mitunter jahrzehntelang privat krankenversichert. Hier machen sich Beitragsvorteile durch ein per Anwartschaft gesichertes frühes Eintrittsalter sehr vorteilhaft bemerkbar.


Unverzichtbar

Unverzichtbare Sicherheit für wenig Geld

Gerade bei Zeitsoldaten ist zu Beginn der Karriere der weitere Verlauf der Erwerbsbiografie nach Ausscheiden aus der Bundeswehr noch gänzlich unklar. Nicht wenige SaZ entscheiden sich für eine Karriere als Berufssoldat, Berufsbeamter, Polizist oder Feuerwehrmann. Hier ist die private Krankenversicherung das von Sozialgesetzbuch vorgegebene Versicherungssystem. Ein Zugang zur PKV ist jedoch nur möglich, wenn keine nennenswerten Vorerkrankungen vorliegen, oder eben eine Anwartschaft bestand. Die Anwartschaft sichert dem SaZ also wertvolle Optionen für die weitere Berufskarriere.

Darüberhinaus spart ein SaZ mit einer Anwartschaft bei der PKV bis zu 70% an Beitrag für die obligatorische Pflegepflichtversicherung. Denn nur mit einer Anwartschaft besteht ein Zugangsrecht zur preiswerten Pflegepflichtversicherung.

Weitere Vorteile der Anwartschaft:

  • Nachversicherungsrecht für Kinder
  • Umstellungsrecht in die große Anwartschaft bei Statuswechsel zum Berufssoldaten (auch bei Anwendung des Einsatzweiterverwendungsgesetzes, also nach einer schweren Einsatzverletzung)
  • Umstellungsrecht in eine preiswerte Krankenversicherung für Personen in Ausbildung nach DZE

[/av_tab_container]

Anschrift

Continentale Versicherung
Landesdirektion Czwikla & Team GmbH
Rathenaustr. 9
30159 Hannover
Kontakt
Tel.: 0511 – 51 51 21 54
Fax: 0511 – 51 51 21 53
info@versicherungen-bundeswehr.de
www.versicherungen-bundeswehr.de


[/av_one_half]

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewünschte Zustellung von Informationen:

Betreff

Ihre Nachricht

Ihre Daten werden zur Bearbeitung der Anfrage gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Hier kommen Sie zu unserer Datenschutzerklärung