Beihilfeanspruch für Soldaten

Wer hat einen Beihilfeanspruch?

In Deutschland haben Beamte, sowie Soldaten einen Beihilfeanspruch im Rahmen der Krankenversorgung. Während der aktiven Dienstzeit besteht dieser Anspruch jedoch nur für Ehegatten und Kinder. Erst nach Dienstzeitende hat auch der Soldat einen aktiven Beihilfeanspruch. Dieser löst den Anspruch auf unentgeldliche Truppenärztliche Versorgung ab, der während der Dienstzeit bestanden hat.

Maßgeblich für die Bemessung des Beihilfesatzes der beihilfeberechtigten Person sind dabei der Status und Familienstand der berechtigten Person. Neben dem Beihilfesatz können auch die Leistungen der Beihilfe in Abhängigkeit vom Beihilfeträger variieren – Bei Soldaten ist immer der Bund Träger der Beihilfeleistungen. Unabhängig davon lässt sich zusammenfassend feststellen, dass der Beihilfeanspruch in der Regel niemals die vollen Kosten der medizinischen Versorgung abdeckt. Es besteht daher die Notwendigkeit eine Beihilfeversicherung abzuschließen, die für die Restkosten aufkommt. Eine Beihilfeversicherung lässt nur bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen abschließen.

Pflegepflichtversicherung / Anwartschaft / Restkostenversicherung Online in 5 Minuten

Per Klick auf die von Ihnen gewählte Rubrik gelangen Sie zu unserem Onlinebeitragsrechner und erhalten weiterführende Informationen. Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Rubrik.

bundeswehr auszeichnungen

kundentests

Hintergrundwissen

Beihilfeanspruch

Beihilfeanspruch für Soldaten

Soldaten werden während Ihrer aktiven Dienstzeit kostenlos truppenärztlich versorgt. Folglich wirkt der Beihilfeanspruch für Soldaten erst mit dem Ausscheiden des Soldaten aus der Bundeswehr. Er beläuft sich auf 70% der Krankheitskosten. Allerdings ist an dieser Stelle zu bemerken, dass nur die Kosten übernommen werden, welche auch in der Beihilfeverordnung geregelt sind. Es kann also durchaus vorkommen, dass bestimmte medizinische Behandlungen nicht getragen werden, wenn sie für „nicht beihilfefähig“ erklärt werden. Abgesehen davon, ist es für ausscheidende Soldaten unbedingt notwendig, sich eigenständig in einer Krankenkasse versichern zu lassen. Dies schreibt der Gesetzgeber im SGB vor. Die alleinige Versicherung über die Beihilfe erfüllt nicht die in Deutschland bestehende Pflicht zur Krankenversicherung. Vorgeschrieben ist hier ein 100%iger Schutz.

Dadurch, dass in der privaten Krankenkasse der Beihilfeanspruch für Soldaten mit seinen vollständigen 70% anerkannt wird, muss der Versicherungsnehmer lediglich für einen 30%igen Versicherungsschutz sorgen. In der GKV hingegen wird die Beihilfe nicht berücksichtigt, so dass der Versicherungsnehmer sich dort zu 100% versichern muss und dadurch oft einen höheren Beitrag bei niedrigerem Leistungsspektrum zahlen muss. Der Beihilfeanspruch bleibt hier ungenutzt. Für Soldaten eignet sich die Versicherung als Privatpatient also im Besonderen.

Wertermittlung

Hier können Sie Ihren Beitrag bei Aktivierung der Anwartschaft direkt ermitteln:

osCitas
Exclusivität

Wer braucht eine Anwartschaftsversicherung

Die Anwartschaft als Versicherung empfiehlt sich für folgende Zielgruppen:

  • Angestellte, deren Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt und die sich erst in absehbarer Zeit privat versichern können
  • Personen, die eine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit in Aussicht gestellt haben
  • Studenten mit Ausbildung zu einer Tätigkeit als Beamter
  • Personen mit einem längeren Auslandsaufenthalt
  • bei kurzzeitiger Arbeitslosigkeit
  • Berufssoldaten
  • Zeitsoldaten

Anschrift

Continentale Versicherung
Landesdirektion Czwikla & Team GmbH
Rathenaustr. 9
30159 Hannover

Kontakt

Tel.: 0511 – 51 51 21 54
Fax: 0511 – 51 51 21 53
info@versicherungen-bundeswehr.de
www.versicherungen-bundeswehr.de

qrcode-bundeswehr-versicherung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewünschte Zustellung von Informationen:

Betreff

Ihre Nachricht

Überschrift

Erster Absatz Übverschrift

Hier Text

Kursiv Text.< [/av_textblock]

Pflegepflichtversicherung / Anwartschaft / Restkostenversicherung Online in 5 Minuten

Wählen Sie Ihre Berufsgruppe.


[/av_one_full]

bundeswehr auszeichnungen

kundentests

Hintergrundwissen

Definition

Was ist eine Anwartschaft?

Juristisch einwandfrei formuliert versteht man unter einer Anwartschaft “die rechtlich gesicherte, regelmäßig unentziehbare Erwerbsaussicht auf ein Recht, dessen Voraussetzungen noch nicht oder nicht vollständig erfüllt sind”.

Erläuterung

Einfacher gesagt:

Die Anwartschaft für Soldaten sichert das spätere Recht auf Eintritt in die dann benötigte private Krankenversicherung – egal ob Erkrankungen vorliegen oder nicht. Mit der Anwartschaftsversicherung sichert man sich bereits heute den später erforderlichen Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung. Hierbei ist der Gesundheitszustand zu Beginn der Anwartschaft grundlegend. Eine Anwartschaftsversicherung kann für alle Krankheitskosten-, Krankenhaustagegeld- und Krankentagegeldtarife in Antrag gestellt werden. Die versicherte Person hat für den Zeitraum der Anwartschaftsversicherung noch keinen aktiven Anspruch auf Leistungen. Sobald man den Versicherungsschutz – also die Anwartschaft – aktiviert, tritt dieser Anspruch jedoch ohne Gesundheitsprüfung in Kraft.

Zielgruppe

Wer braucht eine Anwartschaftsversicherung

Die Anwartschaft als Versicherung empfiehlt sich für folgende Zielgruppen:

  • Angestellte, deren Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt und die sich erst in absehbarer Zeit privat versichern können
  • Personen, die eine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit in Aussicht gestellt haben
  • Studenten mit Ausbildung zu einer Tätigkeit als Beamter
  • Personen mit einem längeren Auslandsaufenthalt
  • bei kurzzeitiger Arbeitslosigkeit
  • Berufssoldaten
  • Zeitsoldaten

Anschrift

Continentale Versicherung
Landesdirektion Czwikla & Team GmbH
Rathenaustr. 9
30159 Hannover

Kontakt

Tel.: 0511 – 51 51 21 54
Fax: 0511 – 51 51 21 53
info@versicherungen-bundeswehr.de
www.versicherungen-bundeswehr.de

qrcode-bundeswehr-versicherung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Gewünschte Zustellung von Informationen:

Betreff

Ihre Nachricht